Das Institut PAES forscht und lehrt im Bereich der automatisierten Steuerung komplexer technischer Prozesse wie z.B.

  • in Großanlagen der Chemie
  • in Kraftwerken
  • Produktionssystemen des Maschinenbaus.

Besonders berücksichtigt werden dabei spezielle Methoden großer Systeme sowie softwaretechnologische Aspekte. Die Prozessinformatik und Leittechnik löst Aufgaben Informationsgewinnung und -verarbeitung bei der Automatisierung von Anlagen (Prozessautomatisierung) sowie der Unternehmensführung.

Schwerpunkte in der Lehre sind vor allem Steuerungs- und Regelungstechnik, Datenkommunikation sowie Datenbanken und Softwaretechnologie. Auch die Grundlagen der numerischen Mathematik, der künstlichen Intelligenz sowie Simulationstechnik und Echtzeitbetrieb kommen nicht zu kurz.

In den letzten Jahren hat sich das Forschungsprofil des Institutes in der Anwendung und Steuerung biotechnologischer und biomedizinischer Systeme verschoben. In Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen der Biotechnologie und Biomedizin unterstützt das Institut Forschungen in technischer Richtung. U.a. besteht die Möglichkeit für interessierte Studenten an solchen anspruchsvollen Forschungsaufgaben in Form von Beleg- und Masterarbeiten teilzunehmen.

Seit dem Jahr 2010 wendet sich das Institut verstärkt den Aufgaben der dezentralen Energieerzeugung und -verteilung zu. Hier sind insbesondere die Probleme der neuen Kommunikationsstrukturen in Energienetzen von besonderem Interesse.

Institutssprecher

Prof. Dr.-Ing. Tilo Heimbold
Prozessleittechnik und Prozessführung

Telefon: +49 (0)341 3076 1178
E-Mail: tilo.heimbold(at)htwk-leipzig.de

News

AS-Interface
Prof. Tilo Heimbold (Mitte) mit seinen Forscherkollegen Jens Voigt (links) und Tobias Rudloff sowie dem neuen Buch zu ASi-5 im AS-Interface-Labor am Forschungs- und Transferzentrum Leipzig (Foto: Dr. Franziska Böhl/HTWK Leipzig)
vom

USA lernen von HTWK-Forschenden industriellen Kommunikationsstandard

Bei der weltweit größten Verpackungs- und Verarbeitungsmesse stellen HTWK-Wissenschaftler ihr neues Buch zur ASi-5-Version vor

HTWK-Rektor Prof. Mark Mietzner, HTWK-Kanzlerin Prof. Swantje Rother, Wissenschaftlicher FTZ-Direktor Prof. Tilo Heimbold und Geschäftsführender FTZ-Direktor Dirk Lippik (v.l.n.r.) mit dem neuen Kooperationsvertrag zwischen HTWK Leipzig, FTZ und UFZ. Im Hintergrund: Wissenschaftlicher UFZ-Geschäftsführer Prof. Georg Teutsch und Administrative UFZ-Geschäftsführerin Dr. Sabine König (Foto: Maximilian Johnson/HTWK Leipzig)
HTWK-Rektor Prof. Mark Mietzner, HTWK-Kanzlerin Prof. Swantje Rother, Wissenschaftlicher FTZ-Direktor Prof. Tilo Heimbold und Geschäftsführender FTZ-Direktor Dirk Lippik (v.l.n.r.) mit dem neuen Kooperationsvertrag zwischen HTWK Leipzig, FTZ und UFZ. Im Hintergrund: Wissenschaftlicher UFZ-Geschäftsführer Prof. Georg Teutsch und Administrative UFZ-Geschäftsführerin Dr. Sabine König (Foto: Maximilian Johnson/HTWK Leipzig, Bild im Hintergrund: UFZ/Montage)
vom

HTWK Leipzig und UFZ verleihen Zusammenarbeit neue Qualität

Kooperationsvertrag bündelt Expertise in den Bereichen Umwelt, Nachhaltigkeit, Bauwesen, Stadtentwicklung und Ressourcenmanagement bündeln und stärkt...

Saal mit locker verteiltem Publlikum auf Stühlen.
Auftaktveranstaltung zum Innovationsprojekt RegioZukunft:Wärme. (Foto: HTWK Leipzig)
vom

Innovationsprojekt für die regionale Wärmewende gestartet

HTWK Leipzig, UFZ und Netzwerk Energie und Umwelt Leipzig planen Innovationscluster für die Region Borna-Leipzig-Bitterfeld

Zwei Forscherinnen schauen in einem dunklen Raum auf eine rot und gelb gefärbte Fläche, die die Ausbreitung von Wärme im Boden zeigt.
Eine Vision ist es, überschüssige Wärme/Kälte zu speichern und im Winter zum Heizen bzw. im Sommer zum Kühlen zu nutzen. Die dafür nötigen Erdwärmesonden planen die Forschenden mithilfe von Virtual Reality. (Foto: Lars Bilke/UFZ-Vislab)
vom

Projektstart für Forschung für die Wärmewende

HTWK Leipzig, UFZ und Netzwerk Energie und Umwelt Leipzig wollen Innovationscluster für die Region Borna-Leipzig-Bitterfeld aufbauen

Ein Lego-Modell einer Straße mit Elektroautos, Laternen und Fahrradfahrer
vom

Das Elektroauto als dezentraler Energieerzeuger

HTWK-Ingenieure wollen Elektroautos beim Laden intelligent ins Stromnetz einbinden und so zur Netzstabilität beitragen. Der erste Testeinsatz soll...

Prof. Randolf Dieckmann, Prof. Markus Krabbes, Dr. Jochen Staude, Prof. Klaus-Peter Schulze, Marion Görner (v.li., Foto: HTWK Leipzig)
Prof. Randolf Dieckmann, Prof. Markus Krabbes, Dr. Jochen Staude, Prof. Klaus-Peter Schulze, Marion Görner (v.li., Foto: HTWK Leipzig)
vom

HTWK-Förderverein mit neuem Vorstand

Willkommen und Abschied auf der Jahresversammlung am 23. Januar

Prof. Tilo Heimbold, Dietmar Telschow und Tobias Rudloff
Prof. Tilo Heimbold mit seinen Forscherkollegen Dietmar Telschow und Tobias Rudloff (v.l.) im AS-Interface-Labor am Forschungs- und Transferzentrum Leipzig. (Foto: Robert Weinhold/HTWK Leipzig)
vom

Automatisch gut vernetzt für die Industrie 4.0

Neue Generation des industriellen Kommunikationsstandards AS-Interface wird auf der Fachmesse SPS IPC Drives in Nürnberg vorgestellt – Wissenschaftler...

Brikettfabrik Herrmannschacht
vom

Mittelzentren im Mittelpunkt

Projektauftakt von „Smart Osterland“ am 6. Juni in der historischen Brikettfabrik Herrmannschacht bei Zeitz

HTWK-Rektorin Prof. Gesine Grande
HTWK-Rektorin Prof. Gesine Grande (Foto: Robert Weinhold/HTWK Leipzig)
vom

Exzellent im Transfer: Hochschulverbund Saxony⁵ geht an den Start

Sachsens Hochschulen für Angewandte Wissenschaften stellen in Leipzig gemeinsames Transferkonzept für die kommenden fünf Jahre vor

Geutebrück-Bau Außenansicht
vom

Zukunftskonzept für den Leipziger Südraum

Wissenschaftler der HTWK Leipzig wollen Strukturwandel im „Osterland“ anstoßen – Chance auf Bundesmittel in Millionenhöhe für Mitteldeutschland

HTWK Nieper-Bau Außenansicht
Die HTWK Leipzig ist eine von 48 „Innovativen Hochschulen“ in Deutschland.
vom

Sachsens Hochschulen wollen Innovationsschub für ihre Region auslösen

HTWK Leipzig ist eine von 48 „Innovativen Hochschulen“ in Deutschland

 Laterne mit integrierter Ladestation in der Leipziger Mozartstraße.
Laterne mit integrierter Ladestation in der Leipziger Mozartstraße.
vom

Strom tanken in der Laternengarage

Vier Straßenlaternen mit integrierter Ladefunktion für Elektroautos in Leipzig eingeweiht


Besucheradresse Wiener-Bau

HTWK Leipzig | Fakultät Ingenieurwissenschaften
PAES | Institut für Prozessautomation und Eingebettete Systeme
Wächterstraße 13
D-04107 Leipzig

Loading...

Postanschrift
HTWK Leipzig | Fakultät Ingenieurwissenschaften
PAES | Institut für Prozessautomation und Eingebettete Systeme
PF 30 11 66
D-04251 Leipzig

Dekanat Fakultät Ingenieurwissenschaften
E-Mail senden | dekanat(dot)fing(at)htwk-leipzig.de
Telefon: +49 (0)341 3076 1124 (Sekretariat) | Fax: +49 (0)341 3076 1229